AktuellesMuseumBesichtigungHeimatvereinLinksImpressum

 


 

[Home][Heimatverein]

 

Der Heimatverein Fleckenberg e. V. stellt sich vor

März 2017: Als neuer Vorsitzender wurde Ulrich Brüggemann gewählt.
Wir danken Frau Luise Adams, die nach 24 Jahren ihren Vorsitz abgibt.

    Sie war über all die Jahre die "Grand Dame" in unserem Verein...

     

H E I M A T V E R E I N   F L E C K E N B E R G   E. V.

1. Vorsitzender: Ulrich Brüggemann
2. Vorsitzende: Helga Stutte
Ehrenvorsitzende: Luise Adams

Der Museumsverein hat zur Zeit 76 Mitglieder. Die Besteckfabrik konnte im Jahre 2016 ca. 5.400 Besucher begrüßen. Insgesamt seit Bestehen waren es ca. 96.000 Erwachene und Kinder die das interessante Museum besuchten. Wer Mitglied werden möchte, wende sich an Ulrich Brüggemann, Wiesenstr. 11, 57392 Schmallenberg. 

 

Als im Jahre 1982 Herr Carl Hesse die Produktion in der Besteckfabrik endgültig einstellte, entstand die Idee, das Gebäude in ein Museum umzuwandeln. Diesen Gedanken vertrat der damalige, sehr rührige Ortsheimatpfleger Paul Ermecke, der leider am 20. Juni 1989 im Alter von nur 51 Jahren verstarb.

Norbert Rörig-Plenz, Heinz Steinhoff, Luise Adams, Manfred Wulf und Delegierte des Schmallenberger Stadtrates führten Gespräche mit Familie Hesse, der Stadtverwaltung Schmallenberg und dem Hochsauerlandkreis. Am 29. Nov. 1990 wurde die Besteckfabrik unter Nr. 110 in die Denkmalliste der Stadt Schmallenberg eingetragen.

Am 23. Juni 1993 konnte Ortsvorsteher Norbert Rörig-Plenz 31 Bürger zur konstitutierenden Sitzung begrüßen.

Die Präambel des Gründungsprotokolls führt aus: "Der zu gründende Heimatverein Fleckenberg soll sich der Heimatgeschichte und -pflege widmen. Ziel des Heimatvereins ist es insbesondere, die ehemalige Besteckfabrik Hesse zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen."

Der Heimatverein e. V., sein Vorstand und seine Mitglieder sind fest davon überzeugt, dass die Besteckfabrik Hesse als Kulturerbe des Sauerlandes erhalten bleiben sollte und zu einer Touristenattraktion wird.

Mit Unterstützung der Nordrhein-Westfalen-Stiftung, des Landes Nordrhein-Westfalen, des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe,des Hochsauerlandkreises und der Stadt Schmallenberg restaurierte der Heimatverein mit großer Eigenleistung die Besteckfabrik. Sie konnte am 8. September 2000, im Jahr der Industriekultur, nach dreijähriger Bau- und Restaurierungszeit feierlich eröffnet werden.

Das Museum wird voraussichtlich dank ehrenamtlicher Mitarbeiter und der Einnahmen aus Eintrittsgeldern sowie Einnahmen aus der Wasserkraft ohne öffentliche Zuschüsse geführt werden können.

Der Heimatverein dankt allen seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern, sowohl während der Bauzeit als auch heute beim Betrieb des Museums.

Der Vorstand des Heimatvereins Fleckenberg e. V.

 

[Home][Aktuelles][Museum][Besichtigung][Heimatverein][Links][Impressum]

Besteckfabrik Hesse, Technisches Museum, 57392 Schmallenberg-Fleckenberg, Sauerland